Samstag ist Familienzeit und Waffelzeit bei uns. Die Vollkornwaffeln sind super schnell vorzubereiten, wenn man zu viel gemacht hat, kann man sie einzufrieren und portionsweise für die Brotbüchse oder für warme Waffeln aus dem Toaster für die Wochenenden auftauen.

In meiner Kindheit gab es an den Wochenenden auch immer Waffeln und Marmeladen. An den Duft kann ich mich noch heute erinnern. Ich liebe solche Erinnerungen. Und jetzt schaffe ich meinem ‚little dude‘ diesselben. 

Die schnellen Waffeln passen sehr gut zu meiner Lieblingsmarmelade.

Was braucht ihr:

250 g Margarine oder Butter (zimmerwarm)

100 g Apfeldicksaft oder Agavendicksaft

1 Teelöffel frische Vanille (aus der Mühle)

4-5 Eier (es geht auch mit no egg)

150 g Roggenmehl

150 g Weizenvollkornmehl

200 g Dinkelmehl

1 Päckchen Weinsteinbackpulver

500 ml Milch (oder Hafer-, Mandel oder Reisdrink)

Alles außer Mehl und Milch mit einer Küchenmaschine 3-4 Minuten verühren lassen. Dann das Mehl abwiegen und mit dem Backpulver sieben. Dann im Wechsel das Mehl und die Milch nach und nach zu den übrigen Zutaten geben und weiterühren lassen, bis alles schön cremig ist und keine Klümpchen mehr im Teig sind.

Dann kann der Teig auch schon ins Waffeleisen und bald geht das Schlemmen los. Guten Appetit euch und einen schönen Samstag.

Eure Didi

P.S. Sorry für die wenigen Bilder ‚grins‘.

Advertisements